Unser Dorf


Unser Dorf

Dramia ist ein kleines, ruhiges Dorf mit circa 250 Einwohnern, administrativ gehört es zur Gemeinde von Apokoronas. Es liegt idyllisch zwischen Olivenhainen und bietet einen Ausblick über die Ebene von Kournas.

Vom Haus haben Sie einen fantastischen Blick auf das Meer und die hohen Gipfel der Weißen Berge. Das Grundstück liegt auf den Kefalas Hügeln – bis nach Episkopi, dem längsten Sandstrand im Norden von Kreta sind es nur 500 Meter.

Die Gegend ist seit mindestens 3000 Jahren konstant besiedelt. Auf dem Gebiet von Dramia wurden Überreste der antiken Stadt Hydramia gefunden. Es war der Hafen, der weiter südlich im Binnenland gelegenen, antiken Stadt Lappa, dem heutigen Argyroupolis. Zahlreiche römische Keramiken, die nackte Statue des Herkules, ein Larnax und viele weitere Funde sind heute im Archäologischen Museum in Chania ausgestellt.

Dramia ist der ideale Standort für die Erkundung und Tracking-Touren ins Umland und benachbarte Regionen. Von hier aus ist es nur 18 km bis ins malerische Rethymno oder 43 km nach dem kosmopolitischen Chania. Ganz in der Nähe befindet sich der einzige natürliche See auf Kreta, in nur 1km Entfernung liegt Kavros, ein touristisches Gebiet mit vielen Restaurants, Cafes, Bars, Supermärkten und Souvenierläden.
In den letzten 20 Jahren, durchgehend von 1992 bis heute, wurden die Strände der Umgebung mit der Blauen Flagge von der Europäischen Union ausgezeichnet.
Ein häufig verkehrendes Busnetz verbindet Dramia mit Chania, Rethymnon und Heraklion. Bis zum Flughafen Chania sind es 50km, 100 km zum Flughafen in Heraklion.

Die Umgebung ist einzigartig und sehr vielseitig. Erkunden Sie Vamos, die Hauptstadt des Bezirkes Apokoronas, eine Stadt inmitten von Pinien – malerisch am Hang gelegen. Verbringen Sie einen Nachmittag in den Bergen der Akrotiri-Halbinsel und besuchen Sie die alten Klöster, die für ihre byzantinische Architektur bekannt sind. Geniessen Sie einen Ausflug und Abstieg in die Samaria-Schlucht, erleben Sie die Strände im Süden Kretas, das Libysche Meer und Orte wie Rodakino, Plakias oder Ammoudi sind nur eine halbe Stunde mit dem Auto entfernt. Besuchen Sie das Kloster Preveli – von hier aus ist es ein Katzensprung bis zum wunderschönen palmenbestandenen Strand. Oder machen Sie einen Ausflug zur Insel Gavdos, dem südlichsten Punkt Europas. Sie sehen – die Lage auf Kreta ist perfekt – die Insel ist sehr abwechslungsreich und bietet viele Möglichkeiten.